Beruflich-akademische Bildung

Berufliche und akademische Bildung sind immer noch zu wenig vernetzt und kaum durchlässig. In diesem Handlungsfeld richtet sich deshalb der Blick auf duale Studiengänge, den erleichterten Zugang beruflich Gebildeter zu den Hochschulen und die gesteigerte Oraxisorientierung von Studiengängen. 

Die stärkere Integration der beruflichen und akademischen Bildung soll es ermöglichen, den Erwerb praktischer Fähigkeiten und Kenntnisse mit einer umfangreichen theoretischen Ausbildung zu verknüpfen. Dabei sollen insgesamt die Bildungssysteme durchlässiger gestaltet und flexiblere, individuelle Bildungswege ermöglicht werden. Ziel des Handlungsfeldes ist es, die Zahl der Studienanfänger ohne Abitur bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2010 auf 21.800 zu verdreifachen und die Zahl der Studienanfänger in dualen Studiengängen auf 8 Prozent zu verdoppeln.Die Zufriedenheit der Studierenden mit dem Praxisbezug in ihrem Studium soll sich über alle Hochschultypen hinweg den Werten der Fachhochschulen angleichen, die deutlich besser bewertet werden.

 

Die MINT-Fächer spielen eine entscheidende Rolle für unsere Zukunftsfähigkeit. Viele Neuerungen stammen aus diesen Disziplinen. Umso wichtiger ist es, junge Menschen dafür zu begeistern.
Foto: Thomas Dashuber

Nicola Leibinger-Kammüller

Vorsitzende der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH und Themenbotschafterin für das Handlungsfeld Beruflich-akademische Bildung

Indiktorenentwicklung 2016

Deutlicher Anstieg: Im Handlungsfeld Beruflich-akademische Bildung steigt der Index um 5 auf 24 Punkte.

Weiterlesen
Diagramme

Erfolgreich studieren, auch ohne Abitur?
(Fokus 2016)

2009 hat die Kultusministerkonferenz den Hochschulzugang für beruflich Gebildete geöffnet. Aber nehmen sie das Angebot auch wahr?  

Weiterlesen
Diagramme

Duale Studiengänge internationalisieren
(Fokus 2015)

Das duale Studium ist wenig international. Gründe dafür sind vor allem die straffen Taktungen im Studium sowie der hohe Abstimmungsaufwand zwischen allen Beteiligten. Eine Alternative wäre eine verstärkte „Internationalisierung zu Hause“.

Weiterlesen
Diagramme

Duale Studiengänge – Lernen für die Praxis
(Fokus 2014)

Egal ob Lehre oder Studium – Unternehmen legen zunehmend Wert auf eine praxisnahe Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte. Hochschulen versuchen diesen Anforderungen durch duale Studiengänge gerecht zu werden. Nachdem die Zahl der Studienanfänger in dualen Studiengängen zwischen 2008 und 2011 um mehr als 50 Prozent gestiegen ist, ging sie 2012 erstmals leicht zurück.

Weiterlesen
Diagramme

Gesichter der Bildungsrepublik

Wie lässt sich die Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung verbessern?

Video abspielen
Zukunftsmacher, die im Handlungsfeld Beruflich-akademische Bildung bereits Vorbildliches leisten.

Förderprogramme des Stifterverbandes im Handlungsfeld Beruflich-akademische Bildung

Bildungscluster

Campus und Gemeinwesen

Qualitätsnetzwerk Duales Studium

Der Hochschul-Bildungs-Report 2020 ist eine Initiative von